Essen & Trinken

Aller wirklich guten Dinge sind Drei: Grillen bei Kleibls

Warum Short Rips alles andere als ein kurzes Vergnügen sind

Erbprinz Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein und seine Familie haben sich zu Beginn des Sommers in der Nördlinger Gastronomie-Szene umgesehen und die Besten gebeten, ihre kulinarischen Schätze auszupacken. Auch Thorsten Kleibl vom gleichnamigen Restaurant „Kleibls am Daniel“ hat sich gerne darauf eingelassen und wir dürfen präsentieren, was hier auf die Teller wanderte.

Der Name „Short Rips" ist eigentlich irreführend, denn die Rippen sind nicht gerade kurz und stammen aus dem Bereich zwischen dem vorderen Brustbereich des Rindes und der hinteren Flanke. Sie haben einen besonders hohen intramuskulären Fettanteil und versprechen deshalb einen ganz intensiven Geschmack, den nur durchwachsenes Fleisch bieten kann. Darum muss man es auch besonders behandeln, einfach so auf dem Grill „barbecuen“ ist deutlich zu kurz gedacht.

Thorsten Kleibl hat das Fleisch deshalb schon am Tag vor dem Besuch der Fürstlichen Familie mit seiner eigenen Gewürzmischung eingerieben - jeder „Grillmeister“, und auch die, die sich für einen halten, hat ja seinen speziellen „Rub“ - und darin ordentlich ruhen lassen. In ebenfalls spezieller Sauce, in der - das hört man doch gerne - 300 ml Fürst Wallerstein Landsknechtsbier verarbeitet wurden, 30 Minuten köcheln und dann rund 12 Stunden bei 80 °C im Ofen ziehen lassen.

So ging es in der Küche recht entspannt zu, die Restaurant-Crew und die Fürstliche Familie konnten sich Zeit lassen bzw. sich alle Handgriffe, Beilagen und vor allem die Kleibl’schen Gewürzmischungen erklären lassen. Krautsalat und Sauerrahmdips waren auch schon vorbereitet. Allerdings gab es, zum besonderen Vergnügen von Prinzessin Helena, für den kleinen Hunger zwischendurch auch bei Kleibls Pulled Pork.

Das zum Fleisch gereichte Fladenbrot bereitete Thorsten Kleibl mit Fürst Wallerstein Hefeweizen zu, legte die vorgeformten Fladen mit auf den Grill und buk sie auf jeder Seite je 5 Minuten.

Der Hauptgang, die Short Rips, kamen dann ebenfalls auf den Grill und wurden währenddessen weiter mit der Landsknechtsbier-Sauce bestrichen.

Das Ergebnis: ein herrlicher Genussabend als Schlusspunkt einer sehr lehrreichen kleinen Grill-Genussreise durch Nördlingens Gastronomiespitze. Fortsetzung folgt - spätestens nächstes Jahr.

Auch das Rezept von Thorsten Kleibl haben wir zum Herunterladen für Sie vorbereitet. Eine Mail an unternehmen@fuerst-wallerstein.de genügt, wir schicken es Ihnen gerne zu.