Waldschenke

Wandern Sie mit nach Eisbrunn!

Die Rieser Nachrichten möchte ihre Leser besser kennenlernen und kamen dabei auf eine originelle Idee: Die Leser werde auf eine Wanderung durch die Wälder der Fürst Wallerstein Forstbetriebe und anschließender Brotzeit mit einem kühlen Wallersteiner Bier in die Fürstlichen Waldschenke Eisbrunn eingeladen. Hier der vollständige Artikel:

Wandern Sie mit uns auf dem Eisbrunnrundweg!

Eine Artikel von Martina Bachmach, Rieser Nachrichten

Wir möchten unsere Leser besser kennenlernen. Treffen Sie die RN-Redaktion und genießen Sie eine gute Brotzeit

Was erwarten Sie, liebe Leser, jeden Morgen von Ihrer Heimatzeitung? Über welche Artikel oder Bilder freuen Sie sich besonders? Und was können wir besser machen? Das wollen wir von Ihnen wissen. Und wo redet es sich besser, als bei einer entspannten Wanderung, bei einer gemütlichen Brotzeit im Biergarten? Deshalb laden wir Sie, liebe RN-Leser ein: Kommen Sie mit uns nach Eisbrunn.

Treffpunkt am Samstag, 5. August, ist um 14.30 Uhr auf dem Parkplatz des Gasthauses. Die Redaktion der Rieser Nachrichten wird mit RN-Leiterin Martina Bachmann, Robert Milde, Verena Mörzl, René Lauer und Denis Dworatschek vertreten sein. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen – und sind neugierig auf Ihre Ideen und Ihre Anregungen.

Wandern wollen wir anschließend über den Eisbrunnrundweg. Er ist ungefähr neun Kilometer lang, unsere Tour dauert etwa zwei Stunden. Schon bald nach dem Parkplatz gelangt man auf dem Weg an den Waldrand und kann von dort Schaffhausen sehen. Anschließend geht es mal durch den Wald, mal am Waldrand entlang – mit herrlichen Ausblicken auf die schöne Landschaft. Und sollte es das Wetter gut mit uns meinen und der 5. August ein schöner Sommertag werden: Über weite Strecken führt dieser Wanderweg im Schatten durch den Wald.

Mit dabei an diesem Tag ist Kreisheimatpfleger Herbert Dettweiler, der sicher das ein oder andere aus der Rieser Vergangenheit berichten kann – und in unserer Zeitung jeden Tag den Rieser Mundart-Duden schreibt. Zudem wird Geopark-Führerin Carolin Schober-Mittring mit uns wandern. Sie kennt sich mit der Entstehung des Rieses bestens aus und wird Fragen gerne beantworten.

Gegen 16.30 bis 17 Uhr wollen wir wieder an der Waldschänke Eisbrunn sein. Dort erwartet alle Teilnehmer eine Brotzeit nach Rieser-Nachrichten-Art. Sie besteht aus einem Brotzeit-Brettl mit Leberwurst, kaltem Braten, geräuchertem Schinken, Obazda und Käse. Mit einem Radler dazu gibt es diese besondere Brotzeit nur am 5. August zu einem Sonderpreis von zehn Euro. Selbstverständlich gibt es auch alkoholfreie Getränke oder andere Bierspezialitäten. Die kleinsten Leser können auf dem angrenzenden großen Spielplatz herrlich toben. Sie wollen bei unserer Wanderung dabei sein? Dann melden Sie sich bitte telefonisch bei unserer Kollegin Brigitte Oesterreicher an. Ihre Durchwahl lautet 09081/83256. Bis zum Freitag, 28. Juli, ist das noch möglich. Wir freuen uns auf Sie!

(Quelle: Rieser Nachrichten, Foto R.Lienert)

"Wandern Sie mit uns auf dem Eisbrunnrundweg!"  können Sie auch online auf Augsburger-Allgemeine lesen.


Fürstlicher Biergarten unter neuer Leitung

Neues Pächter-Paar vom Eisbrunn macht aus einem besonderen Ort ein ganz besonderes Wirtshaus

Der Fürstliche Biergarten Eisbrunn bietet für die neuen Pächter Kathrin Meyer, eine gebürtige Rieserin, und Ihren Lebenspartner Daniel Gutl aus der Steiermark ideale Voraussetzungen für ihre Vision von bodenständiger Küche. Beide sind gelernte Köche und haben nach ihren Wanderjahren, unter anderem bei bekannten Sterneköchen wie Hans Haas/Tantris, nach einem Wirtshaus gesucht, das sie mit einer regionalen, kreativen Küche mit bayerisch-schwäbischen Einschlag bespielen können.

Die so genannte Schänke, also der Biergarten, wird im Sommer für alle Rieser, ihre Familien und natürlich auch Feriengäste eine willkommene Einkehr bieten - ohne lange Wartezeiten, dafür haben sie mit einer neuen Logistik gesorgt. Das Wirtshaus samt Jagdstub’n soll für Familienfeiern und ähnliche Feste ein besonderen Ort werden. In Rekordzeit von 6 Wochen haben die beiden umgebaut, eine neue Terrasse auf der Sonnenseite wurde über eine zusätzliche Tür erschlossen. Auch den Winter über wird das Restaurant in Zukunft für Genießer zur Verfügung stehen.

Den beiden Wirten ist die Verwendung von regionalen und saisonalen Produkten sehr wichtig. Alles wird frisch serviert, das Wild kommt aus den Wäldern rund um den Eisbrunn, Fisch und Spargel aus dem Ries, Pilze, Honig, Milch, Eier und Fleisch aus der Landwirtschaft der Familie. Sogar Käse wird in absehbarer Zeit am eigenen Hof hergestellt bzw. bei der Landkäserei Reißler aus Nordendorf.

Beste Voraussetzungen also für einen neuen Hotspot der Donau-Rieser Küche. Die frische Zubereitung und etwas Raffinesse in der Karte und bei den Gewürzen … und einem entspannten, wohlschmeckenden Mittagstisch oder einem individuellen Abendessen steht nichts mehr im Wege.

Das Motto der beiden Wirtsleute spricht Bände und lädt zum Hingehen ein: „Wir möchten unseren Gästen Freude machen und sie sagen hören - Wir kommen gerne wieder!“

Schauen Sie vorbei: www.eisbrunn-harburg.de